Das nächste Futter

Wie bereits erwähnt, las ich nach Allein mit der Angst das von Veronique Le Guen in der Höhle gelesene Hotel du Nord. Darauf folgte Truman Capotes Kaltblütig (zufällig gefunden, als ich über Harper Lees Wer die Nachtigall stört recherchierte, das ich jedoch abgebrochen habe, um Kaltblütig zu lesen) und als drittes Weiterlesen »

Roggenmischbrotbücher: Mal was anderes lesen als Weißbrot

Zur Zeit gibt es Menschen, die haben viel mehr Zeit zum Lesen als sonst. Es gibt aber auch welche, vor allem die mit kleineren Kindern, die haben noch weniger als sonst. Trotzdem muss dazwischen auch mal Zeit sein, ein Buch aufzuklappen (oder diesen langen Beitrag zu lesen ;-)). Aber welches? Normalerweile empfehle ich ja zu Zeiten von Krankheiten den Zauberberg von Thomas Mann. Aber viele hustende Menschen, das will ja zur Zeit besser keiner lesen…

Auf dem obigen Bild finden sich drei der vier Bücher, die ich seit Weihnachten gelesen habe. Warum nur drei? Weiterlesen »